Zur Krise der Bankenkrisen – Crisis of the banking crises

•13. November 2011 • Schreibe einen Kommentar

Die Deutsche Bank hat in 2010 dem Jahr nach der Bankenkrise den höchsten Unternehmensgewinn aller Zeiten eingesackt. Spanische Unternehmen haben so viel Geld wie nie zuvor.  Deutsche Autobauer haben in 2011 die höchsten Gewinne ihres Bestehens erlangt. An der Spitze der Milliardäre in Europa steht ein Grieche. Das sind keine Sachen, die ich mir aus den Fingern gesogen habe. Das sind Überschriften und Infos aus Wirtschaftsmagazinen der letzten Monate. Die Politik ermahnt zum Sparen und vernichtet soziale Errungenschaften um Milliardenbeträge in die Taschen der Wirtschaft und Banken zu Pumpen. Und die unterhalten sich ganz öffentlich darüber, wie sie das ganze Geld nun verpulvern können und geben sich gegenseitig Tipps. Früher hätte man so was als Korruption bezeichnet, aber heute heißt das Krise. Gleichzeitig wird uns das ganze so verkauft, als würden hier die armen Milliardäre und Banken am Bettlestab gehen und nicht umgekehrt. Und tatsächlich stehen die Reichen nun an jeder Straßenecke und rufen: „Haste mal ne Milliarde für mich?“ Weil sie gemerkt haben, dass man uns alles Geld abnehmen kann und wir immer noch satt und zufrieden auf der Couch liegen und fernsehen.                                               Ich frage mich wie lange wollt ihr euch das noch gefallen lassen.  Statt immer auf die anderen ein zuprügeln, wie gerade bei den Griechen, sollten mal lieber alle gemeinsam an einem Strang ziehen. Aber es ist anscheinend immer einfacher sich einen Schuldigen zu suchen, als selber was zu tun.

The Deutsche Bank has bagged in the year after the banking crisis 2010 her highest corporate profit ever. Spanish companies have as much money as never before. German carmakers have achieved in 2011 the highest profits since their existence. At the top of billionaires in Europe is a Greek. These are not things that I made up out of thin air. These are headlines and infos from business magazines in the recent months. The policy urges to do savings and destroys social gains to pump billions in the pockets of the traders and bankers. And they are talking openly about how they squander all the money now and give each other tips. Earlier we called such things corruption, but today it is called crisis. At the same time we are told, that the poor billionaires and banks have to beg, as they where homeless. And of cause the rich are actually standing on every street corner and shout: „You have one billion for me?“ Because they realized that they can take us all our money and we still are peaceful and satisfied laying on the couch and watch TV.
I wonder how long will you let them do like this. Instead of punching on the others, just like in the moment on the Greeks. We should better pull all together. But apparently it is always easier to look for a culprit, as to do something yourself.

Advertisements

Der Tod / Death

•8. August 2011 • Schreibe einen Kommentar

….ist der Moment des Todes nicht einfach ein Nichts, eine endlose Dunkelheit ohne Erinnerung ohne Zukunft. Als Ausweg bleibt nur noch der Irrsinn, wenn man in der Langweile sich verliert. Am Schluss explodiert das Gehirn in einer geistigen Supernova und verliert sich in seine Protonen und Elektronen in der  Unendlichkeit des Universums.

….isn’t the moment of dying just Nothing, an endless darkness without memory without future. The only way out is insanity, when you get lost in boredom. At the end the brain is exploding in a mental supernova, with all its protons and electrons getting lost in the infinity of the universe.

Bildungspaket für Kinder – Schmierentheaterstück für eine Person (Update)

•29. Juni 2011 • Schreibe einen Kommentar

Um es mal ganz deutlich zu sagen, alle Ämter dieser Republik arbeiten mit Hochdruck daran, dass möglichst kein Kind dieser Republik in den Besitz des Bildungspaket kommt.
Wer hat nicht gelesen, dass die Stadt Gelsenkirchen schlichtweg in öffentlichen Schreiben bestreitet, dass es solch ein Bildungspaket überhaupt gibt. Wer hat nicht gelesen, dass Ämter bei Antragstellung behaupten, dass es noch keine gesetzliche Grundlage dafür gibt.
Wer hat nicht gelesen, dass es inzwischen hauptberufliche Betreuer gibt, die einem beim ausfüllen der Anträge helfen müssen. Wer weiss schon welches Amt dafür überhaupt zuständig ist. Welches Amt weiss das überhaupt? Wer weiss, dass nicht nur Hartz IV -Empfänger bezugsberechtigt sind, sondern auch Bezieher von Wohngeld?
Wer ausser Frau von der Leyen weiss überhaupt etwas darüber in dieser Republik?
Und nun beschwert sich Frau von der Leyen, dass keiner der „angeblich Armen“ diese Bildungsgutscheine haben will. Und ausgerechnet mit den Vertretern der Kommunen will sie nun besprechen, wie man die Leute an die Gutscheine bekommt. Ausgerechnet mit den Verantwortlichen für das Desaster, denjenigen, die Anträge gar nicht erst entgegennehmen, ungerechtfertigt ablehnen und falsch bearbeiten oder einfach nur liegen lassen. Mehrere Wochen muss man warten auf einen Bescheid, nachdem man wirklich und allen ernstes sämtliche Ämter der Stadt durchgearbeitet hat, um herauszufinden welches Amt zuständig ist. Um es genau zu sagen, dafür sind mehrere Ämter zuständig!!!! Und dann bekommt man anschliessend das Hartz IV gestrichen, weil man ja den Sportverein vorher aus eigener Tasche bezahlt hat. Gestrichen mit der Begründung, dass das Geld für den Sportverein ja dann bisher woanders hergekommen ist, wenn man es jetzt nicht mehr selber bezahlen kann. So geht man bei den Kommunen mit den Antragstellern um.
Erstmal dürfen nun Wissenschaftler eine riesige Summe an Geld in ihre Tasche stecken, um zu untersuchen warum die Armen die gnädige Spende nicht wollen.
Demnächst gibt es dann für 400 Millionen Euro Gutschein-Kontrolleure und dann kommen vermutlich alle Eltern ins Gefängnis, die keine Bildungsgutscheine beantragen. Nun das wars ja auch was Frau von der Leyen beweisen wollte, es gibt keine armen Kinder in Deutschland nur verantwortungslose Eltern.
Das erinnert an einen Klamaukfilm, wo man den Armen vorne das Gold in die Hand drückt und hinten ihnen eins über die Rübe gibt um es ihnen wieder abzunehmen.
Das ist zynisches Schmierentheater auf dem Rücken von Leuten die sich nicht wehren können, unchristlich, unmoralisch und unsozial. Pfui Frau von der Leyen.

Nachzutragen ist noch dass zur gleichen Zeit die Bildungsgutscheine fast gänzlich abgeschafft worden sind. Die Bildungsgutscheine sollten Arbeitslosen die Möglichkeit geben eine Ausbildung oder eine Ausbildung in einem gesuchten Beruf zu erlangen. Nun müssen die Arbeitslosen selber in die Tasche greifen, um wieder in den Arbeitsmarkt zu kommen. Soviel zur Bildungspolitik dieser Regierung. Facharbeiter werden bei uns in Deutschland ja keine gebraucht (Vorsicht Ironie).

Emilie Autumn Event in Unperfekthaus Essen – October 2010 (engl.)

•13. Mai 2011 • Schreibe einen Kommentar

Although the event was in October 2010, it took so long to report on it. An event many in Unperfekthaus love to remember. The day as many wonderful Beauties hit the stage of the Unperfekthaus and transformed it an Asylum of Waywarded Girls.
It all started after Opheliac, a model, and I have done a shooting in Emilie Autumn style and indeed in the Unperfekthaus. We had soon developed the idea to make a shooting and a show on the stage of the Unperfekthaus like Emilie Autumn’s show with the Bloody Crumpets. We were thinking of making it with other fans and models together.

If you look at the pictures, you have to admit that the whole event was a great success. Even when everything was not perfect. But there is improvement.
As it was difficult for me to prepare the whole. Because I had just separated from my wife and family and lived in a completely empty apartment. So much Opheliac made most of the organization alone. Thanks again for that.
The Unperfekthaus did full honor to his name, means the house where everything is not perfect, and even to 11 am a technician and I worked fore the light the evening before the show. That worked to some extent at least.
The Essen sports clubs also showed that nothing was to expect from. I was hoping to get a drum hoop to build the Clock from Emilie Autumn Show. Not that the sports clubs were uncooparative, they only where not really effective.
The day of the event began as all my preparation. Only one model came on time. At least the photo studio, which was in those days treated very bad, was prepared, another photographer had made his blue background available for us.
Finally everyone reached and then everything changed. The ladies turned the stage into a really atmospheric scenery and themselves in fascinating attractions, as if they came directly from Emilie Autumn’s show.
They had really made absolutely beautiful costumes, in no way inferior to the originals from Emilie Autmn show. They had made up and styled themselves, it was asbolutely amazing.
It was a wonderful shoot and everyone had fun and we got a lot of wonderful pictures. We also had fantastic photographers to shoot the models.
But it was confusing me that even professional photographers had difficulties with the stage lights. And shame was that some didn’t find the small photo studio in Unperfekthaus not good enough. Now you don’t look a gift horse in the mouth, don’t you ….
But for all at the event in the end it was a great success.

At the end manyexternal  photographers  just mixed up with the working photographers and made there own thing disturbing the others without introducing themselves or even asking for permission, because everything in UPH is public. But that does not mean, one can disturb other people while they are working, despite of the personal right also the people in the UPH have.

We are no apes in the zoo.

Unfortunately, the mood went away after that and then a final dinner went also. Because all were tired and
wanted to go home.
In the end I was alone in the room and cleaned up. And it was all over like a dream. If the images were not! Was it perhaps just a dream? Have they really been here, the ladies from the Asylum for Waywarded Girls? Or were they emerged from the past and gone away? Wasn’t there a rat scurrying? Are you suffering?

Emilie Atumn Event - Oktober 2010

Emilie Atumn Event - Oktober 2010

Emilie Atumn Event - Oktober 2010

Emilie Atumn Event - Oktober 2010

Blue Velvet - Emilie Atumn Event - Oktober 2010 - single shooting

Blue Velvet - Emilie Atumn Event - Oktober 2010 - single shooting

Emilie Atumn Event - Oktober 2010 - single shooting

Emilie Atumn Event - Oktober 2010 - single shooting

it's almost High Noon ...... - Emilie Atumn Event - Oktober 2010

it

And here you find all the models who were taking part:
Emilie Atumn Event – Galerie

Emilie Autumn Event im Unperfekthaus Essen – Oktober 2010

•11. Mai 2011 • Schreibe einen Kommentar

Der Event war zwar schon im Oktober 2010 aber erst heute komme ich dazu darüber zu berichten. Ein Ereignis von dem im Unperfekthaus viele noch heute Schwärmen. Der Tag als viele wundervolle Schönheiten, die Bühne des Unperfekthaus in ein Asylum vor Waywarded Girls verwandelten.
Es begann alles nachdem Opheliac, ein Model, und ich ein Shooting im Emilie Autumn Stil gemacht haben und zwar im Unperfekthaus. Wir hatten sofort die Idee entwickelt mit anderen Fans und Models zusammen ein Shooting zu machen und auf der Bühne des Unperfekthaus die Show von Emilie Autumn und den Bloody Crumpets nachzubauen.

Wenn ihr euch die Bilder anseht, müsst ihr zugeben, dass das ganze ein voller Erfolg war. Auch wenn vieles nicht perfekt war. Aber es ist Verbesserungswürdig.
Schwierig war es für mich, das ganze durchzuführen. Weil ich mich gerade von meiner Frau und Familie getrennt hatte und in einer völlig leeren Wohnung hauste. So dass Opheliac vieles Organisatorische alleine durchführte. Vielen Dank noch mal dafür.
Das Unperfekthaus machte seinem Namen auch volle Ehre und noch bis 23 Uhr haben ein Techniker und ich am Vorabend daran gearbeitet, daß das Licht wenigstens einigermassen funktionierte.
Die Essener Sportvereine zeigten auch, dass von Ihnen nichts zu erwarten war. Ich hatte gehofft ein Rhönrad zu bekommen um die Uhr aus der Emilie Autumn Show nach zu bauen. Nicht dass die Sportvereine unkooparativ waren, nur nicht in der Lage etwas effektives zu machen.
Der Tag des Event begann dann auch wie alle meine Vorbereitung. Nur ein einziges Model kam pünktlich. Wenigstens das Fotostudio, das damals noch sehr Stiefmütterlich behandelt wurde, war gerüstet, ein anderer Fotograf hatte seinen blauen Hintergrund zur Verfügung gestellt.
Schließlich waren dann alle da und alles änderte sich. Die Ladies verwandelten die Bühne in eine wirklich stimmungsvolle Kulisse und sich selber in faszinierende Schönheiten, als wären sie direkt aus Emilie Autumns Show hergekommen.
Sie hatten wirklich absolut schöne Kostüme gemacht, die den Originalen aus Emilie Autmns Show in nichts nachstanden. Sie hatten sich geschminkt und gestyled, dass es eine Pracht war.
Es wurde ein wundervolles Shooting und alle hatten viel Spaß und es entstanden auch eine Menge wundervolle Bilder. Wir Fotografen hatten phantastische Models zum Shooting.
Erstaunlich war dass selbst gestandene Fotografen Schwierigkeiten haben mit dem Bühnenlicht klar zu kommen. Und Schade war dass einigen das kleine Fotostudio im Unperfekthaus nicht gut genug war. Nun einem geschenkten Gaul schaut man nicht ins Maul oder….
Aber für alle die bei diesem Event dabei waren, war es am Ende ein volle Erfolg.

Es war zum Ende hin leider so, dass viele fremde Fotografen sich einfach drunter mischten und wild drauflos fotografierten, ohne Rücksicht auf die dort schon arbeitenden Fotografen, ohne sich mal vorzustellen oder zu fragen, da ja nun alles öffentlich ist im UPH. Dass deshalb noch lange nicht andere beim Arbeiten gestört werden sollten und auch die Menschen im UPH ein gewisses Persönlichkeitsrecht haben, war anscheinend niemandem in den Sinn gekommen.
Als wären wir Affen im Zoo.

Nun war dann auch die Stimmung weg und so ist aus einem abschliessenden Abendessen nichts geworden. Weil alle dann auch müde waren und nach Hause wollten.
Am Schluss stand ich alleine im Saal und räumte auf. Und alles war vorbei wie ein Traum. Wenn die Bilder nicht wären! War es vielleicht auch nur ein Traum? Waren Sie wirklich dort, die Ladies aus dem Asylum for Waywarded Girls? Oder waren sie aus der Vergangenheit aufgetaucht und wieder verschwunden? Hatte ich da nicht eine Ratte huschen gesehen? Are you suffering?

Emilie Atumn Event - Oktober 2010

Emilie Atumn Event - Oktober 2010

Emilie Atumn Event - Oktober 2010

Emilie Atumn Event - Oktober 2010

Blue Velvet - Emilie Atumn Event - Oktober 2010 - Einzelshooting

Blue Velvet - Emilie Atumn Event - Oktober 2010 - Einzelshooting

Emilie Atumn Event - Oktober 2010 - Einzelshooting

Emilie Atumn Event - Oktober 2010 - Einzelshooting

Es ist 5 Minuten vor 12 ...... - Emilie Atumn Event - Oktober 2010

Es ist 5 Minuten vor 12 ...... - Emilie Atumn Event - Oktober 2010

Und hier findet ihr alle Models die teilgenommen haben:
Emilie Atumn Event – Galerie

Wer braucht noch Fotografen und Models? / Who needs photographer and models today?

•10. April 2011 • Schreibe einen Kommentar

Um mal zu verdeutlichen, wie überflüssig Fotografen und Models heutzutage geworden sind:

http://www.3dm3.com/forum/articles.php?action=viewarticle&artid=174

Nun wenn man sich ein bisschen umschaut dieser junge Mann ist ein Zauberkünstler am PC. Aber es zeigt auch was machbar ist ohne auch nur einen einzigen Fotoapparat in die Hand genommen zu haben. Ohne ein einziges reales Model überhaupt je zu Gesicht bekommen zu haben.
Das ist faszinierend aber auch absolut erschreckend. Lässt es einen doch mit der Frage zurück: Welches Foto ist denn noch real?

Just to show how unneccessary photographers and models are today:

http://www.3dm3.com/forum/articles.php?action=viewarticle&artid=174

So if you have a look, this young man is a master on the computer. but on the other hand it shows what you can do without using a camera or even without havin seen a real model anyway.
That is both fascinating and terrifying. Leaving one with the question: Is there any picture real?

Domo Arigato – Cosplay Event – Bericht

•2. April 2011 • Schreibe einen Kommentar

Bei allen beteiligten gut angekommen, kann man nur sagen. Tolle Bilder hat es gegeben, habe ein paar angehängt.
Es gab auch das aktuelle Thema was passiert gerade in Japan und die CosplayerInnen haben eine Botschaft gebastelt.
Leider haben auch dadurch Menschen, die mir sehr wichtig waren, nicht teilgenommen, weil sie von dem Unglück persönlich betroffen waren. Mein Herz und meine Energie geht an die Menschen in Japan.
Ich persönlich habe gesehen was beim Event nicht funktioniert hat. Einmal war der Termin falsch gelegt, das werde ich das nächste mal mit allen wichtigen Veranstaltungen abstimmen :-). Zum anderen werde ich das nächste mal gezielt Leute ansprechen und einladen für das Fotoshooting. So geschah es leider, dass sich die wirklich hervorragenden Fotografen um die wenigen Leute, die Lust hatten fotografiert zu werden, prügeln mussten, XDD. naja nicht wirklich XDD.
Aber das Konzept Profifotografen meets Cosplayer, das hinter dem Fotoshooting stand, ist trotzdem voll aufgegangen. Wer denke ich beim nächsten mal von alleine kommt, sind die Cosplayer, die einfach nur Spaß haben wollen. Denn das nächste mal ist schon ein Workshop fest eingeplant :-). Und eine Band wird spielen, ganz bestimmt. Überraschen lassen.